Über uns

Wir haben seit Anfang des Jahres 2019 in ganz Deutschland und Europa nach alternativen Orten gesucht. Das Projekt, was uns am meisten angesprochen hat, ist nun leider mehr als 10.000 Km weit entfernt in Südamerika. Es ist eine der größten Herausforderungen, der wir uns nun stellen. Demnach ist damit auch das größtmögliche Wachstum auf allen Ebenen verbunden.

Es gibt viele Hürden, Ängste und Blockaden zu bezwingen. Der Ausgang ist unklar. Was uns erwartet ist unklar. Ob und wie wir dort klar kommen…alles offen. Doch es gibt keine wirkliche Sicherheit im Leben. Wir alle spielen das Leben unserer selbst auferlegten Regeln.
Es ist gleichzeitig auch ein Loslassen von Mutter Erde Deutschland, ein Loslassen von Vater Staat, der uns angeblich so sicher behütet und für uns sorgt. Viele Schein-Sicherheiten, die uns in unseren eigenen Gefängnissen im Alltag erstarren lassen und unser Leben hier schwer und sinnlos machen.

Das Leben sollte ein Abenteuer sein, welches gefährlich, aufregend und spannend zu gleich ist. Dazu gefüllt mit lieben Menschen und einem gesunden, natürlichen Umfeld.
All dies hoffen wir in Peru neu zu erschaffen, um es dann in der Welt zu verbreiten.
Dort wollen wir zunächst uns selbst aus allen inneren Zwängen befreien und neue Energie tanken. Wir werden über alles berichten und unsere Erfahrungen gern mit euch teilen.

Es ist also kein wirklicher Abschied, sondern nur eine große Transformation. Wir sehen uns alle wieder.

Über unser vielschichtigen Erfahrungen berichten wir hier und nehmen euch damit ein Stück mit in das Feld der inneren und äußeren Transformation.